Mizuno ST180 Driver ab Februar 2018 endlich auch in Europa

Mizuno ST180 Driver ab Februar 2018 endlich auch in Europa

Mit dem ST180 bringt Mizuno zum ersten Mal einen Driver mit Wellensohle heraus.
Hier die entscheidenden Features:

Die verstärkte Wellensohle

Die Wellensohle wurde ursprünglich für Fairwayhölzer entwickelt und jetzt für den Driver angepasst. Sie bringt folgende Vorteile:

  • Der Spin wird auch bei Schlägen, die zu weit nach unten gehen, stark reduziert. Der Grund: Jedes verfügbare Gramm Gewicht wird nach vorne zum Schlägerblatt hin gebracht. Dabei zahlt sich die Krone mit Waffel-Struktur aus.
  • Es kommt messbar mehr Energie zum Ball, denn die Wellensohle ermöglicht es, dass sich der ST180 beim Aufprall erst zusammenzieht und dann wieder weitet.

Das SP700 Ti Schlägerblatt

Mit dem neuen geschmiedeten SP700 Ti Schlägerblatt erreicht der GT180 darüber hinaus spürbar höhere Ballgeschwindigkeiten als seine Vorgänger.

Neue Optionen bei den Schäften

Mizuno bietet für den ST180 ein erweitertes Sortiment an Top-Schäften, die ohne Aufpreis montiert werden.

Der ST180 von Mizuno beeindruckt Pros ebenso wie Amateurspieler.

„Wir konnten kaum glauben, was wir beim Testen des Schlägers feststellten. Die Spinrate und die Ballgeschwindigkeit dieses Drivers überraschten uns alle. Der ST180 bringt so viel Geschwindigkeit bei so wenig Spin – da muss sich jeder gute Spieler fragen, was er eigentlich von einem Driver erwartet.“

Jeff Cook, PGA Tour Manager

Verstärkte Wellensohle: Sie weitet sich, was größere Ballgeschwindigkeit bringt, gleichzeitig drückt  sie Gewicht nach vorne  und reduziert so die Spinraten drastisch.

Geschmiedetes SP700 Ti Schlägerblatt: Das neue Schlägerblatt mit unterschiedlichen Dicken steigert die Ballgeschwindigkeit.

 

Die ST180 Serie wird durch ein Holz 3 und ein Holz 5 im Niedrig-Spin-Design erweitert werden.

Harry Hamdan
Professional Golf Clubmaker – Schmitzhof

 

Mizuno DNA Fitting Center – Wegberg

In drei Schwüngen zum passenden Schaft

Schlägerfitting war bis vor einigen Jahren eher etwas für Spezialisten und ein langwieriger Prozess, für den man viel Zeit mitbringen musste.

Das hat sich mit Hilfe moderner High-Tech-Analysemethoden grundlegend geändert. Inzwischen nutzen nicht nur die Golfprofis, sondern auch immer mehr Freizeitspieler/ innen die Möglichkeit, durch maßgefertigte Schläger ihr Spiel weiter nach vorne zu bringen.

Mizuno gehört hier sicher zu den Vorreitern, denn mit der einzigartigen Swing DNA-Technik hat der japanische Marktführer das Golfschlägerfitting zugleich vereinfacht und präzisiert. Drei Golfschläge reichen, um aus 50 möglichen Eisen-Schäften die 3 für den Golfer/die Golferin geeignetsten auswählen zu können.

Wie funktioniert es? Der Mizuno Shaft Optimiser sieht aus wie ein 6er Eisen mit einem Sensor. Er fühlt sich auch an wie ein normales 6er Eisen, so dass Sie in aller Gelassenheit Bälle damit schlagen können wie mit dem eigenen Schläger.
Drei Schläge reichen dem Sensor, um alle wichtigen Daten aufzunehmen. Sie werden auf einem kleinen LCD-Display am Schaft angezeigt. Schlägerkopf-geschwindigkeit, Ballkurve und Rhythmus gehören zu den Faktoren, die für die Auswahl der optimalen Schäfte von Bedeutung sind.
Das speziell von Mizuno entwickelte Programm ermittelt in Sekunden drei für den Golfer/die Golferin optimal geeignete Schäfte und zeigt diese auf dem Schaft-Optimiser-Bildschirm an. Dabei bezieht sich „optimal“ vor allem auf diese Parameter:
Schlägergewicht, Flex (wie steif sollte der Schläger sein?), Biegepunkt und Torsion (wie stark sollte sich der Schläger verdrehen können, wenn Bälle nicht optimal getroffen werden?).

Besonders interessant: Eine Kurve zeigt Ihren Schwung im Vergleich zu dem Schwung einiger Profi-Spieler an, so dass Sie sehen können,  mit wem Sie golferisch die größten Ähnlichkeiten haben.

Im nächsten Schritt macht der Swing-Optimiser Vorschläge für Schlägerköpfe, die besonders gut zu den Schäften passen würden.

In einem persönlichen Gespräch erläutere ich als Clubfitter die Auswahl und die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Selbstverständlich bleibt es Ihre eigene Entscheidung, ob Sie Mizuno  zur Optimierung Ihres Golfspiels nutzen wollen.

APPROVED Mizuno DNA Fitting Center Wegberg
Harry Hamdan
Proshop Schmitzhof
Arsbeckerstr. 160
41844 Wegberg

Motocaddy S3 Pro DHC 2017 Lithium

Par71.de

Golfer, die sich auf dem Elektro-Trolley-Markt auskennen, wissen, dass das Toplabel Motocaddy marktführend ist. Der renommierte Markenhersteller hat eine Zielsetzung: dass Ihnen nicht nur der Transport Ihres Equipments erleichtert wird, sondern das komplette Spiel. Dafür sind seine Trolleys mit zahlreichen technischen Funktionen ausgestattet. Der neue Motocaddy S3 Pro DHC 2017 Lithium, erhältlich in den Versionen graphitgrau 18+ Loch und optional 27+ Loch, hat einen extrastarken Ultra-Lithium-Akku und ist enorm Zuverlässig.

Eine Besonderheit ist die DHC (Down Hill Control) Funktion. Das spezielle Bergabbremssystem lässt eine mühelose Navigation ohne Kraftaufwand auf schwierigem Gelände, wie Schräglagen zu. Die zusätzliche Parkbremse verhindert per einfachem Knopfdruck, dass der Trolley am Hang zurückrollt. Dieses Features werden Sie in Hanglagen sehr zu schätzen wissen.

Bildquelle: Par71.de

Proshop Schmitzhof – Das Turnier 2017

Das Proshop Turnier des GulC Schmitzhof ist in Viersen, Heinsberg, Mönchengladbach und Umgebung ein Begriff. In diesem Jahr wurde es mit dem traditionellen Oktoberfest kombiniert. So konnten sich die Teilnehmer/innen nicht nur über bayerische Verpflegung, sondern auch über besonders großzügige Preise freuen. Mizuno und Par71.de als Hauptsponsoren stellten topaktuelle Golftaschen, Golfregenschirme, Puttergriffe und andere Golfbedarfsartikel zur Verfügung.

Bilder: Proshop Schmitzhof – Das Turnier 2017

Proshop Schmitzhof und Par71.de

Wir bieten Internet-Preise zum Mitnehmen.

Am Proshop Schmitzhof finden Sie Golfbekleidung, Golfschuhe, Golftaschen, Golfschläger und Golfbälle zum Internetpreis.

„Stillstand ist Rückschritt“ – getreu nach diesem Motto geht der Proshop Schmitzhof neue Wege, um die gewohnte Servicequalität mit einem innovativen Angebot zu verbinden.

Moderne Golferinnen und Golfer informieren sich online und erwarten auch vom stationären Handel das breiteste Angebot und die günstigsten Preise. Genau dies wird im Proshop Schmitzhof durch die Zusammenarbeit mit dem Internetanbieter Par71.de möglich.

Wir bieten Internet-Preise zum Mitnehmen für Top-Marken wie Alberto, Lindeberg, Under Armour oder Callaway, und das mit dem gewohnten persönlichen Beratungsservice.

Dafür stehe ich, Harry Hamdan, als Leiter des Proshops mit meinem Namen. Gerne berate ich Sie persönlich bei der Auswahl Ihrer geeigneten Sportkleidung und Ihrer Golfausrüstung.

Als autorisiertes Mizuno Fitting Centre verfügt der Golfclub Schmitzhof zudem über das nötige High-Tech-Equipment für die Anpassung und Herstellung maßgefertigter Golfschläger.

Besuchen Sie unseren Proshop am Golfclub Schmitzhof in Wegberg-Merbeck und überzeugen Sie sich selbst! Ich freue mich auf Sie und berate Sie gerne.

Golf – Kreismeisterschaften im Schmitzhof 2015

GulC Schmitzhof richtet das größte Golfturnier im Kreis aus

Bereits zum neunten Mal in Folge lud der Golf- und Landclub Schmitzhof in Merbeck am 16. August zu den Offenen Kreismeisterschaften im Golf ein. Clubpräsident Willi Wolters, einer der Mitinitiatoren dieses Events, erinnert sich: „Nachdem die Mönchengladbacher Stadtmeisterschaft nicht mehr ausgetragen wurde, wollten wir eine neue Möglichkeit schaffen, die Freundschaft der Golfclubs im Kreis zu pflegen.“ Von Anfang an waren die HS-Woche und die Kreissparkasse Heinsberg als Sponsoren mit an Bord.

Tatsächlich macht ein solches Turnier Sinn, weist doch der Kreis Heinsberg mit dem Golf- und Landclub Schmitzhof, dem Golfclub Wildenrath, der Residenz Rothenbach und dem Loherhof eine ungewöhnlich hohe Golfplatzdichte auf.

So folgten in diesem Jahr an die 90 Golferinnen und Golfer der Einladung des Schmitzhof, die Hälfte von ihnen aus den drei befreundeten Clubs. Und dies, obwohl schon seit Tagen Dauerregen angekündigt worden war. Dreißig Liter pro Quadratmeter prasselten allein in der Nacht vor dem Turnier auf die Grüns. Dank der besonders sandigen Böden des Schmitzhof blieb der Platz jedoch sehr gut bespielbar.

Für ihre Mühen belohnt wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem famosen Büffet am Abend. Landrat Pusch ließ es sich als Schirmherr des Turniers nicht nehmen, dabei den neuen Kreismeistern persönlich ihre Preise zu übergeben. Glückwunsch an Michael Berg vom GC Wildenrath, der sich im Stechen knapp gegen Aziz Hamdan vom Schmitzhof durchsetzen konnte. Bei den Damen war Eva Lüttgens, ebenfalls aus Wildenrath, vor Kerstin Heisters (Schmitzhof) erfolgreich.

Ein besonderes Lob ging an die jugendlichen Teilnehmer, allen voran den ersten Sieger, Maximilian Wilms vom Schmitzhof. Der erst 11-jährige Schüler spielt bereits seit 2009 Golf und konnte seine Technik in den letzten Monaten so stark verbessern, dass sein Handicap inzwischen nur noch einstellig ist (9,3). Bei den Mädchen gewann das Nachwuchstalent Viviane Braun, auch sie vom Schmitzhof. Für Ronnie Goertz, den Vorsitzenden des Kreissportbundes, zwei gute Beispiele für die exzellente Jugendarbeit, die von den Golfvereinen im Kreis geleistet wird. Dadurch nähere sich Golf immer mehr dem Breitensport an, so dass in Zukunft auch eine finanzielle Förderung der Golfjugend möglich sei.

Die teilnehmenden Clubs werden Letzteres gerne gehört haben und nun mit noch mehr Vorfreude auf das 10-jährige Jubiläum der Kreismeisterschaften im nächsten Jahr blicken.